So wurde Lars Opdam vom Landwirt zum CEO eines führenden CBD-Öl produzierenden Unternehmens, das in der obersten Liga der Hanfindustrie agiert:

Lars Opdam ist Gründer und CEO von Dutch Natural Healing (DNH), einem der größten CBD-Öl-Produzenten in Europa. In der neuen Publikation der EIHA "Our Stories: The people behind hemp " (z. Dt. Unsere Geschichten: Die Menschen hinter dem Hanf) erfahren wir, wie er dorthin kam, wo er heute ist. Er erzählt seine Geschichte vom Landwirt zum CEO eines führenden CBD-Ölherstellers, der in der obersten Liga der Hanfindustrie agiert:

Vom Landwirt zum Ölproduzenten

CBD-Öl - und Hanf im Allgemeinen - sind Teil einer Multi-Milliarden-Euro-Industrie im Jahr 2021. Allerdings war sie nicht immer so groß wie heute. Als Lars Opdam vor vielen Jahren begann, die Pflanze und ihren potenziellen Nutzen zu erforschen, gab es (fast) nichts auf dem Markt. Und auch wenn der Schwerpunkt in seinem Leben nicht immer auf Cannabinoiden lag - sein Weg mit Hanf war unvermeidlich, wie in "Unsere Geschichten: Die Menschen hinter dem Hanf" beschrieben. Eine umfangreiche Veröffentlichung der European Industrial Hemp Association, EIHA. Darin werden einige der wichtigsten Gesichter hinter der heutigen Hanf- und CBD-Industrie vorgestellt.

Da er auf dem Bauernhof seines Großvaters geboren und aufgewachsen ist, wurde der damals junge Lars Opdam von dessen Leidenschaft und Weisheit bei der Ernte und dem Anbau von Gras inspiriert. Dies ebnete den Weg zu Lars' Spezialisierung auf Anbaulösungen. Und auf der Suche nach neuen natürlichen Alternativen und Perfektion, inspiriert von seinem Großvater, lernte er Hanf kennen.

Lars begann 2003 in seinem Gewächshaus mit dem Anbau von Hanfsorten wie Ferimon und Felina32. Aber erst zehn Jahre später, im Jahr 2013, wurde er von einer Borreliose-Selbsthilfegruppe nach Hanfblüten zur Extraktion gefragt. Schnell lernte er dann den Extraktionsprozess von Cannabinoiden mit Alkohol kennen. Nachdem er die Extrakte in seinem engeren Umfeld getestet und die Wirkung gesehen hatte, setzte er sich neue Ziele für sein Leben. Von da an widmete er sich ganz dem Hanf und der CBD-Extraktion.

Online-Verkauf von CBD wird auf große Einzelhändler ausgeweitet

„In kürzester Zeit wurden die Dinge groß", sagt Lars in dem EIHA-Porträt über ihn. Schnell gab er seinen eigenen Anbau auf, um mit holländischen Landwirten zusammenzuarbeiten, die ihm das Rohmaterial lieferten. Doch damit begannen auch die Herausforderungen. Denn die meisten holländischen Hanfbauern erwiesen sich als weniger zuverlässig, als er erwartet hatte. Aber nach jedem Rückschlag - vom Verlust von Kunden bis zum Verlust von Lieferanten - stand Opdam wieder auf und konzentrierte sich auf seine Mission.

Dank dieses Fokus konnte er sein Geschäft von der Borreliose-Selbsthilfegruppe schnell auf verschiedene Online-Marktplätze wie Etsy ausweiten. Bis er 2014 seinen eigenen Webshop, dutchnaturalhealing.com, gründete, mit dem er innerhalb kürzester Zeit eine globale Reichweite erlangte. Doch noch immer gab es Verbesserungsbedarf bei den Produkten und dem Service. Glücklicherweise fand Lars bald einen Biochemiker, mit dem er sich zusammenschloss und anfing, intensive Forschungs- und Entwicklungsarbeit zu leisten. Dies half ihm, die chemischen Prozesse im Hanf besser zu verstehen, wie er in der EIHA-Veröffentlichung beschreibt. 

Als Lars dann 2015 CBD-Öl auf den Einzelhandelsmarkt brachte, füllten ganze Ladenketten schnell ihre Regale mit seinen Produkten. Dieser Schritt trug dazu bei, die jährliche Produktionsmenge Jahr für Jahr zu verdoppeln. Doch dann, im Jahr 2019, verwandelte sich der Markt in ein aggressives Branchenumfeld, die Unternehmen mit schlechten ethischen Grundsätzen beherbergte, welche immer mehr Produkte von fragwürdiger Qualität anboten. Gleichzeitig halbierte sich der Umsatz von DNH, nachdem Opdam von seinem Einzelhandelspartner als Produzent abserviert wurde, weil er nicht mehr gebraucht wurde.

CBD-Marke mit Fokus auf den Verbraucher

„Gestärkt durch das inspirierende Feedback unserer Kunden zu unseren Produkten", so Lars, „haben wir unseren Fokus geändert und sind bei unserer Mission geblieben". Und mit dem Ziel, täglich Millionen von Menschen auf der ganzen Welt zu helfen, konnten der DNH-CEO und sein Team den Antrieb und die Motivation aufrechterhalten. Das Ergebnis ist das Unternehmen, das es heute ist: mit einer exzellenten Organisation, die über 200 verschiedene Produkte für angesehene Marken auf der ganzen Welt produziert.

„Wir können uns glücklich schätzen“, stellt Opdam fest, wenn er an die positiven Effekte denkt, die seine Produkte täglich auf die Gesundheit und das Wohlbefinden von über einer Million Menschen haben. „Gleichzeitig fühlen wir uns geehrt, dass wir wesentlich dazu beigetragen haben, den Weg für die Akzeptanz von CBD in Europa zu ebnen", schlussfolgert er.

Bei seinen Abenteuern in der Hanfindustrie hat er eine Reihe von Fähigkeiten erlernt und entwickelt, erklärt Lars in der EIHA-Publikation. Eine Reihe von Fähigkeiten, die ihn und sein Team in die Lage versetzen, sich schnell „an die sich ständig ändernden Situationen in der dynamischen Welt des Hanfs anzupassen“, wie er sagt. Und wenn man bedenkt, wie verletzlich der durchschnittliche CBD-Konsument ist - oft krank oder auf der Suche nach alternativer Medizin. Es erfordert ein hohes Maß an Moral, Hanf anzubauen und diese Nahrungsergänzungsmittel für diese Gruppe von Menschen zu produzieren, sagt der CEO von DNH. Abschließend stellt er fest, dass „nur ein oder zwei Unternehmen in Europa mit diesem Ansehen mithalten können“.

Die Originalgeschichte wurde von Lars Opdam erzählt und in "Our Stories - The people behind Hemp" publiziert. Eine Veröffentlichung der European Industrial Hemp Association. Möchten Sie mehr über Lars, die EIHA oder ihre anderen Mitglieder erfahren? Klicken Sie hier und laden Sie die vollständige Publikation im PDF-Format herunter.