Trotz des Forschungmangels bzgl. diesen Mitteln wissen wir, dass CBD-Produkte positive Auswirkungen auf den Körper haben können. Vorläufige Untersuchungen und Kundenerfahrungen belegen, dass CBD-Produkte wie das CBD-Öl - oder auch CBD-Pflaster, Kapseln und CBD-haltige Kosmetika - das Endocannabinoidsystem (ECS) beeinflussen. Ein wichtiges Kommunikationsnetzwerk, das für das Überleben und das allgemeine Wohlbefinden von Mensch und Tier zuständig ist.

Was ist das Endocannabinoidsystem?

Das Endocannabinoidsystem (ECS) ist zweifellos einer der wichtigsten Prozesse im menschlichen Körper. Man kann es sich ӓhnlich wie ein Kommunikationsnetzwerk vorstellen, dass für das kontinuierliche Funktionieren vieler der wichtigsten Prozesse im Körper verantwortlich ist. Dies geschieht durch Aktivierung von Cannabinoidrezeptoren (CB-Rezeptoren), die im gesamten Körper vorhanden sind. In höheren Konzentrationen befinden sich diese CB-Rezeptoren zum Beispiel in wichtigen Teilen des Gehirns, des Verdauungstrakts und in der Haut.

Durch das Senden bestimmter Reize oder von Neurotransmittern kann der Körper ein notwendiges Gleichgewicht erreichen. Dieses System erlaubt es uns mitzuteilen, wann man hungrig ist oder wann man voll ist, um nicht zu viel zu essen.

Andere Prozesse, die das ECS steuert, sind: Stoffwechsel, Schmerz, Schlaf, Stimmung, Bewegung, Körpertemperatur, Gedächtnis- und Lernfähigkeit, Immunfunktion, Entzündungen, neurologische Entwicklungen, Neuroprotektion, Herz-Kreislauf-Funktion, Verdauung und die Fortpflanzungsfunktion. Daher wird einem bewusst, wie wichtig das ECS für die Erhaltung unserer Gesundheit ist.

Körpereigene Cannabinoide

Klarerweise sollte der Körper genügend Neurotransmitter produzieren, um diese Rezeptoren bei Bedarf zu aktivieren. Diese Rezeptoren sind als Endocannabinoide bekannt, die körpereigene natürliche Form von Cannabinoiden. Die bekanntesten natürlichen Cannabinoide, die vom menschlichen Körper produziert werden, sind Dopamin und Anandamid, die körpereigenen Neurotransmitter, die für Glück oder Freude verantwortlich sind. Außerdem regulieren sie Prozesse wie Schmerz und Hunger.

Viele Beschwerden oder Schmerzen und Krankheiten sind auf einen Mangel an Gleichgewicht in der körpereigenen Cannabinoidproduktion zurückzuführen. Dies bedeutet, dass die Ursache für Schmerzen und bestimmten Krankheiten durch einen Mangel an Endocannabinoiden hervorgerufen wird oder einem Problem bei der Verarbeitung dieser Verbindungen im Körper.

Unterstützung durch pflanzliche Cannabinoide

Wenn wir also über die Wirkungen von CBD sprechen, ist es nicht das CBD selbst, das die Schmerzen lindert oder die gewünschten Wirkungen verursacht. Cannabinoidprodukte wie CBD-Öl bieten dem Körper die Möglichkeit, ein ideales Gleichgewicht wiederzugewinnen. Dieses Gleichgewicht nennt man Homöostase und ist wichtig für die Gesundheit und das Wohlbefinden.

Mit anderen Worten, cannabinoiden bieten keine maßgeschneiderte Lösung für ein Problem. CBD unterstützt jedoch die körpereigene Fähigkeit, sich bei Bedarf selbst zu reparieren. Dies erklärt auch, warum CBD-Produkte zur Behandlung verschiedener Krankheiten eingesetzt werden. Egal ob es sich um Schlafstörungen, Schmerzen, Entzündungen oder körperliche Beschwerden handelt. Das CBD könnte Ihnen helfen. Unabhängig davon, warum es schlussendlich verwendet wird, stӓrken CBD-Produkte das Immunsystem und das allgemeine Wohlbefinden.

VERSUCHE CBD Öl