Rheumatoide Arthritis ist heute eine der häufigsten Formen von Rheuma. Leider handelt es sich hierbei um eine chronische Erkrankung, bei der nur wenige pharmazeutische Behandlungen hilfreich sind. Abgesehen davon muss man bedenken, dass die verfügbaren Behandlungen nicht immer effektiv sind und einige sogar unerwünschte oder gefährliche Nebenwirkungen haben können. Glücklicherweise zeigt eine wachsende Zahl an Sudien, dass natürliche Heilmittel wie CBD-Öl zur Behandlung von rheumatoider Arthritis und anderen Formen von Rheuma eingesetzt werden können:

Was ist rheumatoide Arthritis?

Mit über 23 Millionen Menschen weltweit ist die rheumatoide Arthritis (RA) laut WHO heute eine der häufigsten chronischen Erkrankungen weltweit. Es handelt sich hierbei um eine langfristige (oder chronische) Autoimmunerkrankung, die hauptsächlich die Gelenke angreift. Einige der am häufigsten Symptome von RA sind steife, schmerzhafte, warme und geschwollene Gelenke, die in den meisten Fällen die Mobilität stark einschränken. Diese Symptome können sich bei Bewegungsmangel verschlimmern. Die Störung könnte jedoch auch andere Körperteile betreffen. Wie bei den meisten Autoimmunerkrankungen gibt es mehrere Möglichkeiten, wie sie sich auf den Körper auswirken. Rheumatoide Arthritis kann auch eine niedrige Anzahl roter Blutkörperchen verursachen und beispielsweise Entzündungen der Lunge und des Herzes hervorrufen.

Obwohl angenommen wird, dass die Störung durch eine Kombination von genetischen und Umweltfaktoren verursacht wird, bleibt unklar, was rheumatoide Arthritis verursacht. Wir wissen jedoch, dass es das Immunsystem - wie die meisten Autoimmunerkrankungen - zu Überreaktionen veranlasst, wodurch der Körper seine eigenen Gelenke angreift. Dies führt zu Entzündungen und Schwellungen der Gelenkkapseln - was wiederum sehr schmerzhaft und die Beweglichkeit des Gelenks beeinträchtigen kann.

Obwohl keine Heilung für rheumatoide Arthritis vorhanden ist, gibt es einige Behandlungen, mit denen versucht werden kann, die Symptome zu lindern und die Lebensqualität der Patienten zu verbessern. Die meisten setzen sich zum Ziel die Schmerzen und Entzündungen zu verringern. Manchmal werden Steroide und NSAIDs verwendet, um Schmerzen im Zusammenhang mit rheumatoider Arthritis zu lindern. Andere häufig verwendete Medikamente sind krankheitsmodifizierende Antirheumatika (DMARDs), obwohl diese oft nicht so effektiv sind und darüber hinaus sogar schwere unerwünschte Nebenwirkungen haben kӧnnen - von möglicher Sucht bis hin zu schweren lebensbedrohlichen Vergiftungen.

CBD als potenzielle Behandlung bei rheumatoider Arthritis

Glücklicherweise scheint Cannabidiol (CBD) ein natürliches Heilmittel zu sein, das bei der Behandlung von Erkrankungen wie rheumatoider Arthritis helfen kann. Wir können jedoch keine Aussagen über die Wirksamkeit von CBD bei der Behandlung der Krankheit machen. Aus diesem Grund freuen wir uns, Ihnen eine Reihe von Studien präsentieren zu können, die vielversprechende Ergebnisse bei der Behandlung von Cannabinoiden gegen rheumatoide Arthritis und ähnliche Autoimmunerkrankungen zeigen.

Erstens hat CBD gezeigt, dass es starke entzündungshemmende Eigenschaften besitzt. Studien der University of Kentucky belegen, dass Cannabidiol Entzündungen und rheumabedingte Schmerzen lindern kann. Noch wichtiger ist, dass dies ohne die unerwünschten und potenziell gefährlichen Nebenwirkungen geschieht, die mit einigen der am häufigsten verwendeten Arzneimittel verbunden sind. Schließlich ist CBD eine natürliche und sicher zu verwendende pflanzliche Substanz, die frei von unerwünschten Nebenwirkungen ist.

Cannabinoide aus Hanf können auch die Mobilität der Person und die damit verbundenen Schmerzen erheblich lindern und eine bessere Nachtruhe ermöglichen. Dies belegt eine andere kontrollierte Studie, die vom Royal National Hospital für rheumatische Erkrankungen in Großbritannien durchgeführt wurde. In Anbetracht der Tatsache, dass Schlaf und Ruhe für die Fähigkeit des Körpers, sich selbst wiederherzustellen, äußerst wichtig sind, kann CBD für Patienten mit rheumatoider Arthritis sehr hilfreich sein, besonders in Kombination mit einer gesunden Dosis an Bewegung, klarerweise innerhalb der Grenzen jeder Person.

Auswirkungen des CBD auf den Körper

Die Tatsache, dass CBD eine so wirksame Behandlung für rheumatische Erkrankungen zu sein scheint, beruht auf seiner einzigartigen Wechselwirkung mit dem körpereigenen Endocannabinoidsystem (ECS). Es handelt sich hierbei um ein Kommunikationsnetzwerk, das aus CB1- und CB2-Rezeptoren besteht, die im ganzen Körper verteilt sind. Diese existieren, um mit Neurotransmittern zu interagieren, die unser Körper auf natürliche Weise produziert und regulieren nahezu alle Prozesse in unserem Körper, die erforderlich sind, um uns am Leben zu erhalten. Dazu gehören Schmerzen, Hunger, Körpertemperatur und bestimmte emotionale Reaktionen - um nur einige zu nennen.

In einigen Fällen ist dieses ECS jedoch nicht im Gleichgewicht. Dies kann beispielsweise dazu führen, dass Ihr Körper diese Neurotransmitter zu schnell abbaut, oder nicht genug davon produziert, was zu einer Vielzahl von möglichen Beschwerden führt. In solchen Fällen kann es hilfreich sein, hren Körper mit Phytocannabinoiden (Phyto = pflanzlich) zu ergänzen, die wir aus der Hanfpflanze kennen. Dies könnte dazu beitragen, dass das Gleichgewicht im Kӧrper wiederhergestellt wird. Es handelt sich um einen Boost der Natur, der es Ihrem Körper ermöglicht, sich besser zu heilen und wiederherzustellen.

CBD-Produkte zur Behandlung von rheumatoider Arthritis

CBD-Produkte auf Hanfbasis gibt es in vielen verschiedenen Formen, Größen und Stärken. Diese bieten unterschiedliche Wirkungen auf Geist und Körper. Wenn Sie CBD noch nicht kennen, ist dies möglicherweise etwas verwirrend. Glücklicherweise teilen wir mit Ihnen unsere Expertise und Kundenerfahrung, um Ihnen zu helfen, das richtige Produkt für Ihre persönlichen Bedürfnisse zu finden.

Das erste CBD-Produkt, das uns bei der Suche zur Behandlung von RA in den Sinn kommt, ist unser charakteristisches 8% CBD-Öl. Dies ist die häufigste Form von CBD auf dem heutigen Markt und enthält mehr als nur Cannabidiol. In Anbetracht dieses Vollspektrums ist CBD-Öl auch reich an im Hanf vorkommenden Cannabinoiden - wie beispielsweise CBG, CBC und CBN - und bietet den bestmöglichen Entourage-Effekt.

Dies ist jedoch möglicherweise nicht das effektivste Produkt, da es nur begrenzt vom Körper aufgenommen wird. Denn Cannabinoidmoleküle sind Fettstoffe, die kaum in das Mundgewebe eindringen können. Daher muss der größte Teil des aufgenommenen Cannabidiols durch das Verdauungssystem wandern und einen “First-Pass-Effekt” durchlaufen, bevor es in den Blutkreislauf gelangt. Ein Prozess, der zu einem enormen Verlust an Cannabinoiden führt.

Eine Möglichkeit, diesen Verlust zu vermeiden, ist die Verwendung unseres wasserlöslichen CBDactive+, da dieses Produkt Cannabidiol enthält, das bereits an ein Lipoprotein gebunden ist. Dies bedeutet, dass es viel einfacher ist, vom Körper aufgenommen zu werden und die höchstmögliche Bioverfügbarkeit gewährleistet. Fast zu 100%! Die Tatsache, dass es wasserlöslich ist, macht die Verwendung des Produkts einfach, da es beispielsweise in einem Glas Wasser oder Tee gemischt werden kann.

Ein weiteres CBD-Produkt, das bei der Behandlung von rheumatoider Arthritis helfen kann, sind die topischen CBD-Pflaster von Dutchnaturals, dank ihrer verzögerten Aufnahme der Wirkstoffe durch die Haut, um eine lang anhaltende Linderung zu gewährleisten. Zunächst bieten CBD- Pflaster lokale Linderung, sobald sie angewendet werden um sich dann langsam auf den Rest des Körpers auszubreiten. Deshalb können Sie die Pflaster entweder rund um den betroffenen Bereich platzieren - oder einen haarlosen Fleck der dünnen Haut wählen, um das Pflaster zu platzieren. Abhängig von verschiedenen Umweltfaktoren bieten CBD-Pflaster eine Linderung von mindestens 12 bis 36 Stunden. Laut unseren Kunden wirken die CBD-Pflaster von Dutchnaturals sehr gut gegen chronische Schmerzen - was diese zu einer vielversprechenden Form zur Behandlung von rheumatoider Arthritis macht.